März 1998 Die Mitbegründerin und 2. Vorsitzende unseres Fördervereins Margit Vogt wird der neugeschaffene Kulturpreis der Stadt Hünfeld als erster Preisträgerin überreicht. Die Ehrenurkunde und die Skulptur mit dem Titel „Rendezvous" von der Hünfelder Künstlerin Hanni Klenner erhielt Margit Vogt für die Erhaltung christlicher Kulturtradition und insbesondere als Mitbegründerin und Vorstandsmitglied im Hünfelder Krippenfreunde e.V. und dem Förderverein Alte Kirche Sargenzell e.V. 1989.
1998 Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde:
Auf der Seite 31 im Guinessbuch wird veröffentlicht:
Früchte- und Samenteppich
"... aus Hanf, Hirse, Raps und anderen Naturmaterialien besteht der 20 qm große Teppich mit dem Motiv  'Moses zertrümmert die Gebetstafeln'  den Maria Noll und ihre Helfer aus Hünfeld (D) 1996 innerhalb von 2 Monaten herstellten."
1999 Fertigstellung der Innen- und Außensanierungsmaßnahme an der Alten Kirche
17.10. 1999 Begrüßung des 250.000 Besuchers des Früchteteppichs
Jan. 2000 Ehrenmitgliedschaft für Mitinitiator zur Erhaltung der Alten Kirche an  Pater Dr. Franz Konrad OMI
Mai 2000 Neubau einer Toilettenanlage
2001 Bau eines Besucherparkplatzes für Pkw und Busse
Sept. 2001 Ria Noll erhält den Kulturpreis der Stadt Hünfeld mit einer Skulptur der Hünfelder Künstlerin Hanni Klenner. Die Auszeichnung erhält Ria Noll, die seit Jahren die künstlerische Leitung des Früchteteppich begleitet, für ihr Anliegen christliche Kunst in Form der Gestaltung des jährlichen Früchteteppiches den Besuchern näher zu bringen.
Nov. 2001 Auszeichnung:  " Dem Förderverein wird für den Einsatz zur Erhaltung und Renovierung der denkmalgeschützten Alten Kirche durch den Arbeitskreis Dörfliche Kultur e.V. Marburg die „Jakobsmuschel an der Tür" verliehen. Diese Auszeichnung verleiht der ADK seit dem Jahr 2000 jährlich für hartnäckige kulturelle - denkmalpflegerische Bürgerarbeit.
Okt. 2004 Begrüßung des 500.000 Besuchers des Früchteteppichs
Okt. 2005 Aufstellung Kunstwerk Windspiel "Das Weizenkorn" von Dipl. Holzgestalter und Bildhauer Manfred Bellinger aus Dermbach, Wartburgkreis, Thüringen
Okt. 2009 Begrüßung des 750.000 Besuchers des Früchteteppichs
März 2013 Umlegung und Eröffnung des Rhönclubjakobsweges durch den Hauptvorstand des Rhönclub e. V. Somit läuft zumindest eine Wegstrecke des Jakobsweges, der von Görlitz nach Santiago de Compostela in Spanien führt und in unserer Region der Rhönclubjakobsweg genannt wird, direkt an unserer Alten Kirche vorbei. Damit wird nochmals unsere Auszeichnung „Jakobsmuschel an der Tür“ durch den Arbeitskreis Dörfliche Kultur, Marburg gewürdigt und erfährt somit eine Aufwertung als denkmalgeschütztes Objekt an einem bedeutenden Wanderweg.
Sept. 2013 Der Förderverein begrüßt am Donnerstag, den 26. September 2013 den symbolischen 1.000.000 Früchteteppichbesucher. Zu diesem außergewöhnlich Ereignis konnten wir seine Exzellenz der Hochwürdige Herr Erzbischof von Bamberg, Dr. Ludwig Schick, begrüßen und würdigen. Der Förderverein dankte stellvertretend allen Besuchern aus nah und fern für den Jahrzehnte langen Zuspruch zum jährlichen Früchteteppich und übergab an den Jubiläumsgast eine Spende über 10.000 Euro für soziale zweckgebundene Projekte.
Okt. 2014 In Halle (Saale) fand in diesem Jahr die Tagung des internationalen Verbandes "Future for Reliogions Heritage" (FRH) unter dem Veranstaltungsmotto "Bewahrung und Nutzung des religiösen Erbes im ländlichen Raum in Europa" statt, zu den unser Förderverein eingeladen wurde.
Es war uns eine Ehre im Rahmen von diversen Parallel-Sitzungen zum Thema "Innovative Modelle zur Mittelakquise" unser Projekt
- Erhaltung einer Alten Kirche mit Generierung von Spendenmitteln -
einem internationalen Publikum vorstellen zu dürfen.
Dez. 2014 Der Förderverein feierte am Samstag, den 13. Dezember sein 25jähriges Vereinsjubiläum.
Mit den Mitgliedern, Helferinnen und Helfern des jährlichen Früchteteppichs, sowie einigen Ehrengästen wurde nach einer Dankandacht in der neuen Kirche, der Gründungstag 13. Dezember 1989, gebührend gefeiert.

​