Die Symbolik des Eies ist von Theologen  im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlich gedeutet worden. Zum einen war die Eischale Sinnbild des alten Testamentes und der Kern des Eies Symbol des neuen Testamentes.  Zum Osterfest werde der Kern zur „Nahrung der Gläubigen“. Zum anderen war das Ei Sinnbild der Eucharistie, zu deren Genuss die Christen zur Osterzeit verpflichtet waren und Symbol der Auferstehung.

Das Christentum nimmt wahrscheinlich die alte Symbolik des Eies auf: das Sinnbild des Lebens aus dem scheinbar Toten. So wird das Ei zu einem der wichtigsten Symbole der Auferstehung.